Die 3. Herrenmannschaft hat derzeit eine tolle Erfolgssträhne.

Zum Ende der Vorrunde belegte man noch den 7. Tabellenplatz - und war damit 1 Platz über den Abstiegsrängen. Die Rückrunde entwickelt sich dagegen bisher ausgesprochen positiv: Neben dem bereits erwähnten 1. Rückrundenspiel gegen den TSV Wendelstein, konnte man inzwischen noch weitere Siege einfahren: Am 7.2. hatte man nach einem spannenden Auswärtsspiel gegen die Herren 2 vom EK Tischtennis Nürnberg mit 9:5 Spielen als Sieger die Halle verlassen. Und auch im bisher letzten Spiel am 15.02. Zuhause gegen den Post SV Nürberg V konnte man sich nach einer Reihe sehr umkämpfter Begegnungen an dem Tischtennisplatten mit 9:6 Spielen durchsetzen und weitere 2 Punkte für die Tabelle gewinnen.

Aktuell führt man sogar die Rückrunden-Tabelle an. :-)  Natürlich gibt es in der Liga noch Gegner gegen die man realistischerweise vermutlich verlieren wird. Aber bereits jetzt konnte man in der Rückrunde genauso viele Punkte erziehlen wie in der gesamten Vorrunde. Sollte diese Leistung anhalten, dürfte der Klassenerhalt problemlos erreicht werden.

Am 26.01.19 trat die 3. Herrenmannschaft zu Ihrem ersten Rückrundenspiel gegen den TSV 1893 Wendelstein an. Dabei galt es eine Scharte auszuwetzen: In der Hinrunde musste man starkt geschwächt (3 Stammspieler fehlten) in Wendelstein antreten um dann sang- und klanglos mit 9:2 zu verlieren.

In der Rückrunde waren die Ausgangsbedingungen nun deutlich besser: Die Mannschaft konnte vollständig antreten. Darüber hinaus konnte durch eine Verschiebung der Rangliste nun auch wieder Helmut Benker von oben in die Mannschaft rücken.

Diesmal lief alles perfekt: Zwar konnte man gegen den bestel Spieler der Liga - Udo Höhn - im Einzel kein Spiel gewinnen, dafür konnte man aber in fast alle anderen Spielen "durchmarschieren". Lediglich Barbara Britting musse Ihr Einzel mit 1:3 Sätzen verloren geben. Alle anderen Begegnungen gingen mit jeweils 3:0 Sätzen an die Katzwanger, so dass man die Begenung mit 9:3 Spielen für sich entscheiden konnte. Glückwunsch an Helmut Benker, Bernhard Ochsenkühn, Rainer Kaupe, Harald Born, Elmar Kraus, Barbara Britting und Manuela Betting.

Im letzten Spiel des Jahres traf die 3. Herren auf die 2. Herrenmannschaft von Eichenkreuz Nürnberg.

Nach einem schlechten Saison-Start rutschte die Vierte in den letzen Monaten immer stärker auf das Tabellenende zu. Erst im vorletzten Spiel gegen die Fünfte des TSV Altenfurt konnte man sich mit einem 8:8 einen wichtigen Punkt erkämpfen.  

In dieser Begegnung konnte die 3. Herren durch eine gute Gesamtleistung und etwas Glück (die Gegner konnten nur mit 5 Mann antreten) mit 9:4 Spielen wieder beide Punkte für sich verbuchen. Bemerkenswert war hier insbesondere der Sieg aller Doppel-Paarungen, sowie ein überragender  Bernhard Ochsenkühn, der in einem erstklassigen und spannenden Spiel die Nummer Eins der "Eichenkreuzer" mit 8:11, 11:8, 15:13, 10:12 und 14:12 niederringen konnte.

Die 3. Herren schließt damit die Hinrunde mit 6:10 Punkten auf dem 7. Platz ab und hat damit wieder Anschluss an das Mittelfeld bekommen.

 

Den ersten Sieg der Saison konnte die 3. Herrenmannschaft beim ersten Heimspiel am 5. Oktober gegen den CVJM Bäcker einfahren.

Nachdem man 1 Woche zuvor gegen den TSV Wendelstein noch klar mit 9:2 verlogen hatte gewann man dieses Mal in gleicher Höhe gegen Bäcker.

Den Spielverlauf kann man hier nachvollziehen. Damit belegen die 3. Herren aktuell den 6. Tabellenplatz.