Bericht vom 40. Katzwanger TT-Pokalturnier

Knapp 100 Gäste aus Süddeutschland konnte die Katzwanger Tischtennisabteilung um Abteilungsleiter Martin Feile und Turnierorganisator Dirk Reichmann zur 40. Auflage des Franz-Eckstein-Gedächtnisturniers begrüßen. Darunter waren auch 7 Sportler vom TSV Katzwang, die sich z.T. auch auf das Podium spielten und wertvolle Sachpreise entgegennehme durften.

In der Herren-A-Klasse setzte sich Tobias Ehret (TSV Windsbach) vor Jonas Scheer (TV 48 Erlangen) durch. Den dritten Platz teilten sich Johannes Stumpf (TV Hilpoltstein) und Lukas Hruby (TSV Milbertshofen). Die Kombination Ehret /Neumann (TSV Windsbach / SV Weiherhof) gewann die Doppelkonkurrenz  vor Scheer / Nidetzky (TV 48 Erlangen / TTC Burgkundstadt).

Die Damenklasse A/B gewann Sandra Brechtelsbauer (TV 48 Schwabach) vor Stephanie Thormann (TV 1958 Kaufbeuren).

Björn Klugner vom TSV Katzwang spielte sich in der Herren-B-Klasse bis ins Halbfinale, musste sich dort aber dem späteren Zweiten, Salvatore Rendine (DJK Sportbund Stuttgart) geschlagen geben. Es siegte der Abwehrspezialist Marius Cirjan (TSG 1845 Heilbronn). Im Doppel unterlag Björn Klugner mit seinem Mannschaftskameraden Dirk Reichmann erst im Finale der Paarung Findling/Goldbach vom TV Amberg.

Auch in der Herren-C-Klasse konnte der Katzwanger Willi Schlosser zweimal auf das Siegertreppchen steigen. Im Einzel wurde er hinter Christian Schindler (TSV Kornburg) und Henri Liemann (SpVgg Heroldsberg/Thurn) zusammen mit Türker Bilgic (TSV Georgensgmünd) Dritter. Zusammen mit dem Senior im Teilnehmerfeld, Erich Buchner (TSV Nürnberg-Fischbach), erreichte er im Doppel Rang zwei hinter Kränzlein / Pawelkowicz (Kalbensteinberg/ Burgfarrnbach).

In der Damen-C-Klasse konnte Donatella Migliore (TSV Katzwang) vor ihrer Vereinskameradin Patricia Kraus verteidigen.

Der Sieg in der Herren-D-Klasse ging an Igor Berdychevskiy (BVSV Nürnberg) vor Alexander Roch (TV Türkheim). Platz drei teilten sich Ismael Karakas (Post SV Nürnberg) und Benedikt Brandl (TSV Kornburg). Für Harald Born und Willi Morres war leider schon in der Vorrunde Endstation.

Für einen reibungslosen Ablauf des Turnieres sorgte die Turnierleitung um Donatella Migliore, Willi Schlosser, Horst Sommer und Wolfgang Lang. Um die Versorgung der Sportler mit Essen und Getränken kümmerte sich das Team um Anna Auzinger und Christian Riedl. Martin Bamberg betreute die Online-Anmeldungen und Auswertungen.